Leinöl gilt als eines der wichtigsten Quellen für hochwertige Omega-3-Fettsäuren. Für unsere Gesundheit sind diese Fettsäuren essenziell. Während 100 Gramm eines guten Leinöls bis zu 55 Gramm Omega-3-Fettsäure aufweisen kann, findet man in fettem Seefisch nicht mehr als 3 Gramm.

Nehmen wir zu wenig Omega-3-Fettsäuren auf kann dies zu Herzproblemen und Kreislaufschäden führen. Aber nicht nur das, auch unser Gehirn leidet unter einem Mangel an den wichtigen Fettsäuren. Das Denkvermögen wird beeinträchtigt, wodurch Depressionen und Alzheimer begünstigt werden.

Nehmen Sie täglich 1 Esslöffel Leinöl vor dem Frühstück zu sich und decken damit Ihren Tagesbedarf an Omega-3-Fettsäuren.

Was wird passieren?

  • ihr Risiko an Arteriosklerose zu erkranken sinkt
  • ihr Blutdruck reguliert sich
  • ihre Cholesterinwerte verbessern sich
  • die Sauerstoffversorgung und damit der Zellstoffwechsel verbessert sich
  • ihr Blutzuckerspiegel wird reduziert
  • Entzündungsreaktionen wie bei Rheuma, Schuppenflechte, Neurodermitis und Darmerkrankungen werden gemildert
  • und vieles mehr

Probieren Sie es doch einfach mal aus. Achten Sie aber beim Kauf unbedingt auf Qualität. Ich empfehle Ihnen das frische Leinöl aus der Schulzendorfer Ölmühle (www.schulzendorfer-oelmuehle.de). Es hat einen sehr milden und fruchtigen Geschmack, sodass man dieses sehr gut pur, im Salat oder im Quark genießen kann.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.